BRANCHENLÖSUNGEN FÜR

ELEKTROMOBILITäTSLöSUNGEN FüR BETREIBER VON EINKAUFSZENTREN

VENIOX ist der diskriminierungsfreie Systemanbieter für Lösungen im Bereich der Elektromobilität. Neben Standardladesäulen ist VENIOX in der Lage, Ladestationen mit Touch-Displays (12 Zoll oder 46 Zoll) anzubieten. Das Premiumangebot ist der VE-Point plus. Von diesem zentral installierten 46“-Display können Satelliten in der Parkgarage oder auf dem Parkplatz frei geschaltet werden. Mit dieser einzigartigen Kombination aus Ladestation und großflächigem Bildschirm ist VENIOX in der Lage, bestehende oder neue Informationsangebote darzustellen. 

Einbindung des werblichen Informationsangebotes

Dabei können Ladestationen von VENIOX über ein 46“-Touch-Display mit einem werblichen Informationsangebot verbunden werden, dies auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten. Ergänzend bietet VENIOX die Vernetzung mit zusätzlichen elektromobilen Angeboten, wie beispielsweise Elektro-Carsharing oder Fahrradladestationen.

VENIOX bietet den Betreibern von Einkaufszentren aber auch von Einkaufsmärkten die Implementierung elektromobiler Lösungen in den Zentren als zentraler Ansprechpartner zu begleiten. Neben der Zielgruppe Kunden blickt VENIOX dabei ergänzend auch auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Nutzer von elektromobilen Angeboten sein werden.

Zentrale Steuer- und Funktionszentrale

Der VE-Point plus präsentiert sich als designorientiert 46“ Touch-Display. Er ist die einheitliche Steuer- und Funktionszentrale mit der alle elektromobilen Angebote verfügbar gemacht werden. Durch seinen offenen Systemansatz kann der VE-Point plus optimal in die Flatmedia-Werbeangebote eingebunden werden. Die Bedienoberfläche der VE-Point plus Systeme ist in HTML5 Webapplikationstechnologie ausgeführt und lässt sich damit auf individuelle Anforderungen und Corporate Design Richtlinien anpassen.

Er ist die Schaltzentrale für den Aufbau einer interaktiven und multimedialen Infrastruktur für Elektromobilität. Durch die offene Systemarchitektur – basierend auf quelloffenen Linux-Systemen und Open Source Schnittstellen – lassen sich über das Grundsystem optionale Systemkomponenten einfach und kostengünstig integrieren. Damit bietet der VE-Point plus hinreichend Flexibilität und Performance, um für verschiedene Systeme eine nachhaltige Systemgrundlage darzustellen. Die zentralen Serversysteme ermöglichen eine zentrale Datenverwaltung und Konfiguration der Systeme und bieten zudem eine effiziente Systemüberwachung an, um Fehler bereits erkennen zu können, bevor sie auftreten.

Einbindung von Carsharing-Angeboten

Die intelligente Steuerung über den VE-Point plus ist ideal geeignet Carsharingangebote für Elektrofahrzeuge einzubinden. Dabei wird die Freischaltung der Fahrzeuge zentral über den VE-Point plus gesteuert. Die Integration geeigneter Anbieter hierfür stellt VENIOX ebenfalls sicher.

Das System ermöglicht einerseits die Einbindung eines grafischen Bedien-Interface, andererseits lassen sich verschiedene Informationen flexibel und dynamisch integrieren. Damit sind auch Echtzeitabfragen zur Verfügbarkeit von Fahrzeugen garantiert. Als Abrechnungssystem für Verleihvorgänge können einerseits Kunden-und Kreditkartendaten verarbeitet werden, andererseits bietet der VE-Point plus bereits heute die Grundlage, kontaktlose Bezahlsysteme auf Basis von NFC zu integrieren.

Verleihsystem für Elektrofahrzeuge

Der VE-Point plus bietet die Grundlage für ein automatisiertes Verleihsystem von Elektrofahrzeugen an Endkunden. Der Kunde kann sich am zentralen Element auf verschiedene Weise identifizieren und ein freies, geladenes Fahrzeug auswählen.

Die Systeme sind dabei flexibel ausgerüstet und können auf individuelle Anforderungen angepasst werden. Damit ist einerseits ein personengestützter Verleihvorgang gewährleistet – der Kunde identifiziert sich vorab bei einer Kasse für die Durchführung des Verleihvorgangs – als auch ein automatisierter Verleihprozess.

Beim automatisierten Verleihprozess werden neben den privaten Kundendaten auch die Kreditkarten und Bezahlinformationen sowie die relevanten Führerscheindaten erfasst. Um für den Betreiber ausreichend Sicherheit zu gewährleisten, ist auch die Integration von Dokumenten-Scannern (Führerschein und Personalausweis) technisch denkbar, jedoch mit höheren Initialkosten hinterlegt.

Car-Sharing System für Mitarbeiter

Sinnvoll erscheint auch ein Carsharing-Angebot für Mitarbeiter. Diese können – vergleichbar den Kunden – am VE-Point plus Fahrzeuge buchen und frei schalten. Dazu können Sie eine persönliche Mitarbeiter-Karte nutzen. In Folge werden über das System freie (und geladene) Fahrzeuge ausgewählt, auf den Mitarbeiter gebucht und durch den Mitarbeiter geöffnet und ausgeliehen werden.

Damit lassen sich Synergieeffekte besser nutzen und der aktuelle Fuhrpark deutlich reduzieren. Durch die vollständig automatisierte Abwicklung der Verleihprozesse werden Ressourcen eingespart und Systeme kosteneffizient betrieben.

Fahrräder können die sofortige Verfügbarkeit von individueller Mobilität sicherstellen. Zu einem nachhaltigen Mobilitätskonzept gehört auch die Einbindung von Fahrradverleih- und Fahrradladestationen. Analog dem E-Carsharing ist die Steuerung der notwendigen Funktionalitäten für Fahrradmobilität ebenfalls über den VE-Point plus frei zu schalten.

Für die besonderen Anforderungen von Einkaufsmärkten an Transportkapazitäten, können auch spezielle E-Transportfahrräder (CargoBikes) verfügbar gemacht werden.

Sichere Lademöglichkeit für E-Bikes und Pedelecs

Für die privaten E-Bikes und Pedelecs bietet VENIOX ebenfalls Ladungs- und Diebstahlssichere Akkuladestationen und E-Bike-Boxen mit Schukosteckern, die zudem Witterungsbeständig sind aber auch diebstahlsichere Fahrradboxen mit Ladesteckern.

Mit den elektromobilen Angeboten von VENIOX kann sich die Erreichbarkeit der Einkaufszentren verbessern, zusätzliche Zielgruppen können erreicht werden und die Ausweisung verzichtbarer Parkplatzflächen bei der Realisierung von Carsharing und Fahrradverleih kann vermieden werden.

Werbeplattform & Kundenbindungssystem

Mit der Umsetzung von elektromobilen Angeboten zeigen die Betreiber von Einkaufzentren, dass sie Umweltschutz Ernst nehmen und erreichen auch hierdurch eine bessere Kundenbindung.

Bildschirme können zudem als Werbeplattform für den Einzelhandel genutzt werden und fehlende Einzelhandelssortimente können auch über die Touch Screen Bildschirme geordert und durch Fahrradkurier zugestellt werden.